Technologie

Architektur


Architektur

Client Anforderungen

Standard-Cloud.com benötigt einen aktuellen Browser. Der Service besteht aus vielen Java-Script Modulen (KnockoutJS, RequireJS), deshalb ist der Seitenaufbau in Google Chrome besonders schnell. Uns ist jedoch bewusst, dass in den Unternehmen der Internet Explorer gesetzt ist. Hier werden Version 10, 11, Edge unterstützt. Möchten Sie Dokumente direkt aus Microsoft Office bearbeiten, benötigen Sie noch eine lokale Installation von Microsoft Office oder einer anderen Textverarbeitung, die WebDav-Kompatibel ist.

Suche

Jeder Kunde bekommt einen eigenen ElasticSearch Cluster. Dieser nimmt nicht nur die Objekte auf, sondern dient auch als Logger (Menü Historie) und liefert die Anzeige der Timeline. Der Cluster ist nicht direkt zugänglich, ein Zugriffs-Layer –  der u. A. die Berechtigungen überprüft – schützt.
www.elasticsearch.org

Webserver

Die statischen Dateien werden von einem Apache Webserver geliefert. Bei der Abgabe der Dateien wird eine Gültigkeitsdauer von 24h an den Browser übermittelt. Dies führt dazu, dass lediglich die Roh-Daten (JSON Objekte) über die Netzwerkleitung übertragen werden müssten. Die eigentliche Anwendung befindet sich im Cache des Browsers.
http://httpd.apache.org

Application Server

Standard-Cloud nutzt Apache Tomcat. Dieser eignet sich optimal für dieses Einsatzgebiet. Die Geschwindigkeit ist aufgrund des geringen Funktionsumfang sehr beeindruckend.
http://tomcat.apache.org

Datenbank Server

Es werden verschiedenste Adapter für die unterschiedlichsten Anbieter entwickelt. Derzeit funktioniert der Service mit MySQL von Oracle, SQL von Microsoft und Postgresql. Es werden noch weitere Anbieter folgen. Theoretisch kann jede relationale Datenbank verwendet werden. Es muss sich um eine relationale Datenbank handeln, da eine Abfrage – wie z.B. „Zeige mit alle Projekte des Team X von Person Y“ – nur mit einer relationalen Datenbank funktionieren kann. Wir empfehlen die Nutzung von PostreSQL. Dieser ist kostenlos und liefert die nötige Geschwindikeit. Die eigentliche Anwendung wird durch eine „bessere“ Datenbank nicht schneller, da die Applikation aus dem Cache des Browsers und dem Cache des Anwendungsservers geladen wird.

Kriterien zur Auswahl der Technologie

Standard-Cloud.com ist ein komplexer Service. Die Auswahl der richtigen Technologie war deshalb wichtig, um nachhaltig die Weiterentwicklung und die ständige Verfügbarkeit gewährleisten zu können. Die Auswahl der Technologie wurde nach den nachfolgenden Kriterien durchgeführt.

1.Austauschbarkeit
Jede einzelne Komponente/ Layer ist austauschbar. Abgesehen von der Programmiersprache, dessen Austausch nicht schnell durchgeführt werden könnte, sind alle weitern Komponenten schnell ersetzbar. Das wird immer mal wieder passieren, der Kunde/Endanwender bekommt hiervon (meist) nichts mit.

2. Sicherheit
Ein Cloud Anbieter wird nicht erfolgreich sein, sollten Sicherheitsprobleme an die Öffentlichkeit dringen. In Standard-Clod.com genutzten Komponenten sind in der Branche bekannt und meist seit vielen Jahren erfolgreich am Markt. Standard-Cloud.com vertraut diesen Software-Anbietern und sorgt dafür, dass die Systeme auf dem aktuellen Stand sind. Dennoch werden diese Produkte von Menschen entwickelt – und Menschen machen Fehler. Im Bereich Sicherheit wird auf die Sicherheitsmaßnahmen näher eingegangen.

3. Leistungsfähigkeit & Performance
Es gibt in den jeweiligen Disziplinen immer mehrere Anbieter. Beim Webserver ist es z.B. völlig irrelevant welcher Anbieter verwendet wird, da die Webseite immer aus dem Cache des Browsers des Kunden kommt. Auch bei der relationale Datenbank spielt die Performance eine untergeordnete Rolle. Denn auch bei der Datenbank ist es so, dass nur wenige Anfragen direkt vom Datenbankserver beantwortet werden. Die meisten Daten liegen bereits im Speicher des Application Server. Dessen Performance ist für Standard-Cloud sehr wichtig. Das Ziel alle Webseiten – unabhängig von deren Komplexität – in unter 1/10 Sek. auszuliefern, kann nur gelingen, wenn neben einer guten Eigenentwicklung, die genutzte Technologie dies ebenfalls erlaubt.

4. Preis
Standard-Cloud.com nutzt derzeit nur kostenlose Open Source Software, die ggf. mit Supportverträgen der jeweiligen Anbieter abgesichert wird.